Startseite
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt

 

Webnews



http://myblog.de/draumur

Gratis bloggen bei
myblog.de





Links
  Alles zum Thema Isländer
  Unser Stall
  Meine Lieblingsband
 
Tippfehler

Mein Gott, so viele Tippfehler in so nem kurzen Text.... Schande!!!!
2.2.07 23:19


The Beginning

Da mir alle empfohlen haben, ein Reittagebuch zu führen, tu ich das auch!

Hab ja schon handschriftlich angefangen, werd das alles kurz zusammenfassen und dann (hoffentlich   regelmässig schreiben!

Angefangen hat alles irgendwann Mitte September. Corinne stellte mir Draumur vor als ich von einem eigenen Pferd sprach. Nicht ahnend, dass sie damit mein ganzes Leben durcheinander bringen wird... Gefallen hat er mir auf den ersten Blick! Dass er so gestört sei und ja eigentlich so ein Armer, machte alles nur noch spannender! ICh nahm ihn dann ein paarmal als Handpferd mit, wenn ich mit Skardi ging und er lief wie ein Lämmchen nebenher.

Irgendwann, Ende September sass ich dann das erste Mal auf ihm... Zusammen mit Corinne und Sarah versuchte ich mein Glück. Er war hypergestresst und als wir dann versuchten zu galoppieren war dann alles vorbei. Geläutert und schlauer nach diesem Vorfall versuchten wir es die nächsten Male langsamer und tatsächlich: Es ging von Mal zu Mal besser!

Zweimal wollte er noch schneller werden, aber ich konnte ihn halten ohne grossartiges Eingreifen von Sarah mit dem Führstrick.

Nachdem es 20 Mal nacheinander gut ging am Strick, ritt ich am 29.11.06 das erste Mal ohne Führen! Es ging einwandfrei. Eines abends machten Marianne und ich wieder den Fehler zu galoppieren (sie nahm mich dafür an den Strick) und er rannte!!! Ich braucht danach etwa 3 Ritte, bis er wieder der "Alte" war!

Am 21.12.06 machte Draumur mir das schönste Weihnachtsgeschenk!! Ich ging ganz alleine mit ihm Reiten!! Und er lief super!! ICh konnte bei einigen Malen sogar kurze Stücke galoppieren!!!

Am 17.01.07 kam dann der nächste Dämpfer. Aus einem gemütlich Tölt heraus, neben Mami her, fing er an zu rennen! Ich hatte keine Chance ihn zu halten. Wenden konnte ich nicht, da ich im Dunkeln nix sah... ER rannte eine Strasse entlang und als ich ihn schliesslich parieren konnt und ich abgestiegen war, kam ein Auto... Da hatten wir wohl einen riesen Shutzengel!!

Von da an, ging nichts mehr. Ich verkrampfte mich total auf ihm, war angespannt und er spürte das und reagierte mit Stress. Ein riesen Teufelskreis. Nachdem mich Marianne und Mami wiedermal am Strick mitgenommen hatten, löste sich die Bockade. Ich merkte, dass er nicht rannte, wennich ihm die Zügel lang gab! Im Gegenteil!

Nun ist alles wieder so, wie es soll. Reynir's Buch hat mir auch sehr geholfen und ich möchte in Zukunft gerade am Boden nach ihm Arbeiten. dank des Buches, habe ich Draumur sogar in den Trab gebracht!!! Und er trabt sooo entspannt.

Heute sind wir wieder ein Stück galoppiert. Ganz ruhig!!Und morgen kommt dann die Reiki-Frau. Bin mal gespannt, was sie zu sagen hat...

2.2.07 20:01





Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung